23 LILLACHTAL (SINTERSTUFEN)

Die Lillach ist ein Bach, der über hunderte kleinster "Wasserfälle" zu Tal fließt. Für die Entstehung dieser Stufen im Bachbett ist das sehr kalkhaltige Wasser der Fränkischen Schweiz verantwortlich. Dieses einmalige Naturschauspiel ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Tal ist auch Lebensraum für viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Deshalb bitte keinesfalls die Wege verlassen und nicht das Bachbett betreten!

Bildergalerie


Lage:
östlich von Weißenohe
Höhe: ca. 450 m
Gaststätte/Restaurant in: Dorfhaus, Weißenohe, Gräfenberg

Wie kommt man hin: (Tipps)
Wandern: z. B. von Lilling (Markierung ) bis zur Lillachquelle. Von dort der Markierung "Frankenweg" bis Dorfhaus folgen. (Strecke einfach ca. 3,5 km). Am Bach kann es teilweise feucht und matschig sein. Festes Schuhwerk ist ratsam.
Radfahren: Durch Lilling und Weißenohe für der Radrundweg FO 7. In das Tal kann man nicht mit dem Rad fahren.
Bahn: Mit der Gräfenbergbahn vom Nürnberger Nord-Ostbahnhof bis zum Bahnhof Weißenohe.
Auto: Parkmöglichkeiten gibt es in Weißenohe direkt an der B2 und in Lilling.


Haben Sie auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Schicken Sie uns zu den Sehenswürdigkeiten Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir wünschen einen schönen Urlaub in Franken!

 

Walberla, Ehrenbürg Forchheim Ruine Neideck Bamberg

= Sehenswürdigkeit  |   = Aussichtspunkt  |   = Landschaft