9 GIECHBURG

Diese fränkische Burgruine ist eine mächtige Anlage, von der man einen schönen Fernblick in das Regnitztal, auf Bamberg und die nördliche Fränkische Schweiz hat. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die Dächer der Burg größtenteils abgedeckt, da man sie in eine romantische Ruine umgestalten wollte. Deshalb sind Teile der Burg heute verfallen.

Panoramabild öffnen: (Probleme mit den Panoramabildern?)

360°-Panorama Giechburg
(Modem/ISDN) (DSL)
Panoramabild mit Ortsbezeichnungen
Bildergalerie

Lage: süd-westlich von Zeckendorf
Höhe: 530 m
Gaststätte/Restaurant: an der Giechburg, an der Gügelkirche, Scheßlitz

Wie kommt man hin: (Tipps)
Wandern: über einen Wiesenweg von der Gügelkirche aus (ca. 20 Min.; entlang des Weges findet sich ein Wald- und Wiesenlehrpfad und ein Skulpturenweg mit Kunstwerken verschiedener Künstler)
oder über Wanderwege z.B. von Scheßlitz oder Ludwag aus.
An der Giechburg führt auch der Fernwanderweg "Westlicher Albrandweg" vorbei.
Radfahren: durch Ludwag führt der Maintal-Leinleitertal-Radweg (Staffelstein - Ebermannstadt) von dort kann man einen Abstecher zur Giechburg machen. Außerdem führt eine geteerte, aber steile Straße zur Giechburg
Bahn: -
Auto: mehrere Parkplätze direkt an der Burg bzw. ca. 500m unterhalb, die Zufahrtsstraße zweigt zwischen Zeckendorf und Scheßlitz von der Landstraße ab



Haben Sie auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Schicken Sie uns zu den Sehenswürdigkeiten Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir wünschen einen schönen Urlaub in Franken!

Walberla, Ehrenbürg Forchheim Ruine Neideck Bamberg

= Sehenswürdigkeit  |   = Aussichtspunkt  |   = Landschaft